Neue Homöopathie

Seit Anfang der Menschheitsgeschichte…

…verwenden Naturvölker Symbole, gewisse Zeilenreihen und Strichcodes um Kräfte und Energie zu aktivieren. Auch bei ötzi fand man Striche und Kreuze, die darauf deuteten als Heilmittel zu dienen.

Erich Körbler war ein Pionier in der Ganzheitstheorie der Wissenschaften. Durch die ganzheitliche Betrachtung des Menschen und der Natur war er überzeugt, daß der Mensch als Informationssystem durch Informationen geheilt werden konnte. Daraus entstand das neue System – die „neue Homöopathie“

Es handelt sich dabei um die Grundmuster: Zwei-,drei,-vier,-fünf,-sechs,-sieben,-acht,-oder neun parallel gezeichneter Striche in beliebiger Größe, die Kreuzform mit gleichlangen Balken und die elektronisch hochwirksame Ypsilonform und die Sinuskurve .

Die Striche wirken als Antennformen nach dem Umkehrprinzip der Systeminformation. Diese Strichcodes haben eine spezielle Wirkung auf den menschlichen Organismus, indem sie Blockaden in unseren Meridiansystem auflösen und die Energie somit wieder frei fließen kann.