Mykotherapie

MykotherapieDer Ursprung der Pilzheilkunde liegt in der traditionellen Chinesischen Medizin.

Seit Jahrhunderten spielen Pilze eine wichtige Rolle in der Gesundheitsvorsorge sowie in der Behandlung von Leiden und Erkrankungen.

Pilze wirken ganzheitlich. Es benötigt immer Zeit.  Ca 4-6 Wochen dauert es bis sich erste Verbesserungen einstellen.

Im Pilzpulver vom ganzen Pilzen sind so viele Inhaltsstoffe enthalten , damit sind diese in der Lage  die verschiedensten Arten von Stoffwechselvorgänge in unserem Körper positiv zu beeinflussen.

Die Vielzahl von Inhaltsstoffen, die eine hohe Bioverfügbarkeit haben, werden vom Körper aufgenommen und wirken auf  alle Systeme in unserem Körper . Pilze sind Ballaststoffreich, Eiweißreich, sowie basenbildend, glutenfrei und laktosefrei und sind allergenarm.

Bei den Pilzen werden die Fruchtkörper gewonnen, werden getrocknet und gemahlen und in Kapseln gepresst.

Die Inhaltsstoffe( Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Enzyme, sekundäre Pflanzenstoffe bleiben weitgehend erhalten.

Heilpilze können untereinander kombiniert werden und damit unterstützen sie sich in ihren spezifischen Eigenschaften .

 

Zum Beispiel können bei Darmbeschwerden nach einer Antibiotikabehandlung,  der Vitalpilz Hericium , der eine gesunde Darmschleimhaut mithilft aufzubauen, und der Vitalpilz Pleurotus, der die Besiedlung mit wichtigen Darmbakterien fördert kombiniert werden. Die Darmschleimhaut wird in ihrem Aufbau  durch die zellerneuernde Wirkung gestärkt.

 

Pilze können in allen Lebenslagen und Erkrankungen zum Einsatz kommen. So vielseitig sind deren Einsatzgebiete.

In meiner Praxis arbeite ich mit MykoTroph . Institut für Ernährung und Pilzheilkunde

Ein wichtiges Qualitätsmerkmal dieser Firma  für mich ist der Anbau der Pilze in Deutschland in Bio-Qualität und Fortbildungen.