Timewaver

Was ist TimeWaver-Radionik-System?

Das Wort “Radionik” setzt sich
aus Radiästhesie und Elektronik zusammen.

Radi tronik = Radionik

timewaverMit Hilfe radionischer Geräte, wie dem TimeWaver, kann ich als Therapeut mit der Anwesenheit des Patienten oder mit Hilfe einer Haarsträhne oder eines Fotos den Organstatus,

z.B. Vitamin- und Mineralienhaushalt, den Hormonstatus, Darmerkrankungen,Autoimmunerkrankungen, Allergene, Erdstrahlenbelastung, etc. aber auch die geistig-spirituelle Ebene analysieren. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt.

Aus einer Datenbank werden dann verschiedenste naturheilkundliche Substanzen und Therapiemethoden wie z.B. homoöpathische Mittel, Schüssler Salze, Nosoden, Bachblüten, Mineralien, Phytotherapie etc. die in optimaler Resonanz in Bezug auf die Beschwerden des Patienten gehen, ausgewählt.

Die daraus erstellte Therapieliste wird direkt in das Informationsfeld des Patienten gesendet.

Jeder Patient erhält somit eine ganz auf ihn abgestimmte Informationsfeldmedizin.

Radionikgeräte sind in der Lage die Qualität unserer Energiefelder zu analysieren.
Dadurch werden diese Felder, noch bevor Krankheitssymptome auftreten mittels Heilschwingungen optimiert.

Hinweis: Wissenschaft und Schulmedizin erkennt die Existenz von Informationsfeldern und deren hier aufgeführte medizinische Bedeutung nicht an. Informationsfeldmedizin bezieht sich nicht auf den physischen Körper, sondern wirkt ausschließlich im Informationskörper des Menschen. Ihr Ziel ist nicht die Erkennung, Linderung oder Verhütung von Krankheiten. TimeWaver Med ersetzt nicht den Gang zum Arzt oder Therapeuten. TimeWaver Med analysiert im Informationsfeld auch mögliche Zusammenhänge mit Krankheiten. Ob dies eine relevante physiologische Wirkung für den Betroffenen hat, ist im Rah men der Therapiehoheit des jeweiligen Therapeuten zu entscheiden.

Hinweis: „Informationsfelder und die Informationsfeldmedizin sind von der Schulmedizin nicht anerkannt auf Grund fehlender wissenschaftlicher Nachweise im Sinne der Schulmedizin.“